Navigation

Login

für Eltern, Lehrer, Schüler

Anmelden

Zweijähriges Erasmus-Schulprojekt des MBG mit dem Istituto superiore "Alessandro Lombardi" aus Airola/Italien


Die Zukunft des europäischen Integrationsprozesses ist derzeit ungewisser denn je. Die Überzeugung, dass die Europäer nur gemeinsam Frieden sichern, Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit weiter verbreiten und Wohlstand für alle gewährleisten können, droht kurzsichtigen nationalstaatlichen Egoismen, irrationalen Zukunftsängsten und Pessimismus zu
unterliegen. Dieser Trend lässt sich nur umkehren, wenn die Jugend wieder einen positiven Blick auf Europa gewinnt, die Vorteile als Chancen und die Risiken als Herausforderungen begreift, die zu bewältigen sind. Dazu brauchen die Jugendlichen Hintergrundwissen und persönliche Erfahrungen, nicht zuletzt im zwischenmenschlichen Bereich. Deshalb steht - neben den Inhalten - die persönliche Begegnung im Mittelpunkt der Projektaktivitäten. Beteiligt sind zwei jeweils 12köpfige Schülergruppen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren aus dem Istituto d'Istruzione Superiore "A. Lombardi"/Airola (Italien) und dem Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg.

 

Ziele des Projekts:

1) Förderung eines gemeinsamen europäischen Bewusstseins durch...

... die Vertiefung des historischen Bewusstseins auf der Basis einer reflektierten Erinnerungskultur (z.B. bei Exkursionen zu historisch bedeutsamen Stätten wie den Ausgrabungen von Pompeji, der Nürnberger Kaiserburg, dem Reichsparteitagsgelände und dem Dokuzentrum in Nürnberg) ;

... die Vertiefung eines politischen Bewusstseins auf der Basis zentraler Werte wie Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit (z.B. durch ein Planspiel "Europäisches Parlament");

... das Kennenlernen der ökonomischen Bedeutung eines gemeinsamen europäischen Marktes (z.B. durch Firmenbesichtigungen: Adidas);

... das Erleben kultureller Vielfalt in Europa in verschiedenen gesellschaftlichen und alltäglichen Bereichen (z.B. Musik, Tanz, Küche);

... die Vertiefung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen (z.B. durch die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien);

... die Vertiefung der zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten. 

Diese Ziele stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der oben angegebenen "relevantesten Priorität", da sie in erster Linie "den sozialen und pädagogischen Wert des europäischen Kulturerbes"

im Blick nehmen, aber auch der wirtschaftlichen und sozialen Dimension Raum geben. Das implizierte Ziel, die Jugendlichen unterschiedlicher Nationen für Europa zu begeistern und sie zu animieren,

dieses Bewusstsein auch weiterzugeben, indem die gemeinsamen europäischen Werte gelebt werden, deckt sich mit der Priorität "Promoting engaging, connecting and empowering young people"

 

2) Förderung der Methoden-, Kommunikations- und Präsentationskompetenz durch ...

... die Anwendung diverser Recherchemethoden (Bücher, Zeitschriften, Internet, Interviews);

... die Aufnahme und Pflege von Kontakten zu außerschulischen Partnern;

... die multimediale und interaktive Aufbereitung der Ergebnisse.

 

Konkrete Ergebnisse, die produziert werden sollen:

Zweisprachige multimediale und interaktive Ausstellung "Unser gemeinsames europäisches Haus" für beide Schulen und (soweit möglich) online verfügbar mit didaktisch aufbereiteten Materialien zum Schauen, Lesen, Hören, Tasten und Schmecken, Spielen, Rätseln zum Start ins Jubiläumsjahr 2022 (65 Jahre Römische Verträge, 30 Jahre Maastrichter Vertrag/Europäische Union)

 

1. Projektwoche vom 2. bis zum 9. Dezember 2019 in Nürnberg

 

"VIVA LA MUSICA" die Vielfalt europäischer Musik

In der ersten Projektwoche ging es schwerpunktmäßig um das Kennenlernen verschiedener Musiktraditionen (Rock & Pop, Canzoni, Volkslieder, Weihnachtslieder, klassische Musik). Es wurd nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden im Musikgeschmack gesucht, zusammen Musik gehört, aber auch gemeinsam musiziert. Erlebbar wurde das Thema außerdem bei den Exkursionen nach Bamberg (Führung in der Konzerthalle, Probenbesuch bei den Bamberger Symphonikern), Bayreuth (Besichtigung des Wagner-Festspielhauses) und München (Besuch eines Advents-Singspiels im Prinzregententheater).

Höhepunkt war eine gemeinsame Adventsfeier mit traditioneller Weihnachtsmusik,  dargeboten von unseren Chorklassen und dem Blasorchester unter der Leitung von Herrn Schmidbauer, denen wir für diesen besonderen EInsatz herzlich danken. Außerdem stellten sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig deutsche und italienische Advents- und Weihnachtsbräuche vor.

Zur Eröffnung des Projekts wurde außerdem ein Überblick über die Lebensbereiche gegeben, in denen die europäische Einigungsbewegung in den letzten Jahrzehnten zu wesentlichen Veränderungen geführt, insbesondere in der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt. Das wurde exemplarisch bei einer Firmenbesichtigung der Adidas AG in Herzogenaurach mit Kurzvorträgen von italiensichen Spezialisten aus der Design-Abteilung vertieft, die spannende Einblicke in ihre Arbeit vermittelten.

Natürlich kamen auch die zwischenmenschlichen Begegnungen nicht zu kurz. Die italienischen Jugendlichen lernten „das Familienleben in Deutschland“ kennen – und machten die Erfahrung, dass es „das typisch deutsche“ Familienleben gar nicht gibt, vor allem nicht bei Schüler/innen einer Schule mit mehr als 30 Nationen.

So brachte die erste Projektwoche gleich eine wichtige Erkenntnis: Die Idee eines gemeinsamen Europas bedeutet immer „Einheit in Vielfalt“!.

 

 

Aktuelles


24.03.20 07:37

Gute Nachricht: Gelungener Abschluss der Schulranzenaktion unseres Elternbeirats

Mehr als 30 gut erhaltene Schulranzen erleichtern Kindern überall auf der Welt künftig das Schulleben.

08.03.20 09:54

Erneute Erfolgsmeldung unserer Juniorforscher*innen!

Mit fünf Projekten ist das MBG heuer beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" angetreten und hat fünf Preise "abgesahnt"!

08.03.20 09:34

"Werte machen Schule" - auch am MBG

Nach einem fünftägigen Seminar wurde Sudem Koca (8a) vom Kultusministerium zur Werte-Botschafterin ernannt.

28.02.20 07:46

Wo Sushi und Froschköniginnen miteinander tanzen ...

Faschingsfeier der 5. Klassen zum Start in die Ferien

27.02.20 09:43

Erfolgreiche Basketballerinnen

Erfreuliche Platzierungen der MBG-Mannschaften bei den Regionalmeisterschaften

23.01.20 07:16

Vive l'amitié!

Das MBG feiert die deutsch-französische Freundschaft

03.12.19 09:32

MBG beim "Spiel der Könige"

Behaimer erzielen erfreuliche Ergebnisse bei den Mittelfränkischen Schulschachmeisterschaften.


 
Martin-Behaim Gymnasium - Schultheißallee 1 - 90478 Nürnberg - 0911 474919-0