Login

für Eltern, Lehrer, Schüler

Anmelden

SMV-Tage zum Start in die MBG-Werte-Wochen

Mit den SMV-Tagen (24.-26.06.22) sind wir in unsere MBG-Wertewochen (--> Flyer) gestartet, deren Höhepunkt der Globus-Umzug mit Menschenkette am 28.07.22 sein wird. In zahlreichen Veranstaltungen geht es um das, was uns am Behaim WERTvoll ist: Demokratie und Vielfalt, Wertschätzung, Ganzheitlichkeit, Gemeinschaftssinn.

Am Donerstag freuen wir uns - nach drei Jahren Corona-Pause - wieder unser traditionelles Sommerkonzert (--> PLAKAT). Dazu ergeht herzliche Einladung!

Die Planungen für den Umzug unseres Globus an unseren Interimsstandort BBS laufen auf Hochtouren. Oberbürgermeister Dr. Marcus König und Schulreferentin Cornelia Trinkl haben ebenso ihr Kommen angekündigt wie unser SoR-Pate und Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion Dr. Nasser Ahmed. Auch Prof. Dr. Roland Fleck, der Geschäftsführer der Messe Nürnberg Group, über deren Gelände der geplante Umzug führen wird, unterstützt uns als ehemaliger Behaimer natürlich bei der Aktion!

Aktuelle Zahl der angemeldeten Teilnehmer*innen (Stand: 30.06.22, die Zahl wird täglich aktualisiert):

638

Es fehlen also "nur noch" rund 1660 aktuelle und ehemalige Behaimer*innen, deren Angehörige oder einfach Menschen, die sich unserer Schulgemeinschaft durch Werte wie Weltoffenheit, Toleranz und Demokratie verbunden fühlen.

Umzug des Globus: Das Behaim steht gemeinsam für ...

Aktuelle und ehemalige Behaimerinnen und Behaimer treibt seit langem eine wichtige Frage um: Was passiert mit dem Behaim-Globus, wenn das Schulhaus abgerissen wird? - Klare Antwort: DER GLOBUS ZIEHT MIT UM UND KOMMT IN 3 JAHREN MIT ZURÜCK!

...und alle Behaimerinnen und Behaimer - ehemalige, aktuelle und zukünftige - können beim Globus-Umzug dabei sein! Am Donnerstag, dem 28.07.22, um 9.00 Uhr ist es soweit: Begleitet von einer Behaim-Menschenkette wird die 10t schwere Skulptur auf einem LKW in die Bert-Brecht-Straße transportiert und wir Behaimer*innen zeigen, wofür der Globus bei uns seit Generationen steht: Für Weltoffenheit, Forschergeist und Toleranz, Wertschätzung und Demokratie.

Um die gesamte ca. 4km lange Strecke bis zum neuen Standort zu füllen, brauchen wir für die Menschenkette ca. 2500 Teilnehmer*innen. Deshalb laden wir alle ehemaligen Schüler*innen, Lehr- und Verwaltungskräfte ein mitzumachen, außerdem auch Familienangehörige und alle anderen, die sich dem Behaim und seinen Globus-Werten verbunden fühlen, z. B. Vertreter*innen anderer SoR-SmC-Schulen, aber auch sonst jede*r, der öffentlich Position beziehen möchte für Demokratie und Vielfalt.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte möglichst bald, spätestens aber bis zum 11.07.22 hier an.

Neuigkeiten zur ÖPNV-Anbindung zum Interimsstandort BBS

Nach intensiven Überlegungen und Gesprächen zwischen dem Amt für allgemeinbildende Schulen, der VAG und dem MBG freuen wir uns nun über eine gemeinsame Lösung für die Fragen nach zumutbaren ÖPNV-Verbindungen zum Interimsstandort "Bert-Brecht-Straße 39" und nach den Schulwegkosten. Insbesondere die letztes Jahr bereits eingerichtete Linie 53, die von der Meistersingerhalle direkt nach Langwasser führt und dort ein unkompliziertes Umsteigen in die U1 mit einer kurzen Etappe zur Schule ermöglicht, sowie die spätestens für Dezember 2022 geplante Verlängerung der Buslinie-Linie 44 von Zabo nach Langwasser stellen deutliche Erleichterungen für viele unserer aktuellen und neuen Schüler*innen dar.

Herr Jentges hat einen Übersichtsplan über die günstigsten Verkehrsverbindungen von den verschiedenen Wohnorten unserer Schüler*innen zum neuen Standort erstellt, dem Sie den für Ihr Kind passenden Schulweg entnehmen können. Außerdem werden ab September wieder ältere Schüler*innen den jüngeren als Buspat*innen Orientierung und Sicherheit beim Umsteigen und rechtzeitigen Aussteigen geben.

Nähere Informationen zum Thema "Schulwegkosten" entnehmen Sie bitte dem Elternbrief der Leiterin des Amts für allgemeinbildende Schulen, Frau Merkel.

Willkommenstag für unsere neuen ukrainischen Behaimerinnen und Behaimer

Mehr als 200 Behaimer*innen nutzen den sonnigen ersten Frühlingssamstag, um unsere neuen ukrainische Schülerinnen und Schüler bei uns willkommen zu heißen, Kontakte zu knüpfen, die Unterstützung für die geflüchteten Kinder und Jugendlichen zu koordinieren sowie durch verschiedene Aktionen Spenden zu sammeln. Es war wieder einmal beeindruckend, wie spontan durch die Mithilfe vieler Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte, unseres Eventteams, des Elternbeirats und unseres Fördervereins innerhalb weniger Tage so ein tolles Event auf die Beine gestellt werden konnte.

Durch den Kontakt zu unserem ehemaligen Schüler und jetzigen Wasserballwart des 1. FCN Marc Steinberger kann durch die Veranstaltung schnell und unbürokratisch 19 Kindern und Jugendlichen aus Nürnbergs Partnerstadt Charkiw am Behaim ein Stück schulischer Alltag ermöglicht werden. Dazu wurden zwei pädagogische Willkommensgruppen eingerichtet, in die am Samstag weitere ukrainische Kinder aufgenommen werden konnten, die bereits bei Behaimer Familien wohnen. Für den Unterricht der beiden Willkommensgruppen haben sich bereits einige Lehrkräfte freiwillig gemeldet, wir bräuchten allerdings noch zusätzliche Unterstützung, z. B. durch  Ehemalige oder weitere Ehrenamtliche.

Um das geplante pädagogische Programm (Bücher, Unterrichtsmaterial, Exkursionen und Mittagsverpflegung) zu finanzieren und darüber hinaus die Nürnberger Hilfsprojekte für Charkiw zu unterstützen, wurden beim Willkommenstag auch Spenden gesammelt. Dazu hatten mehr als 50 Familien Kuchen und Fingerfood beigesteuert, etliche Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte Flohmarktstände aufgebaut, der Elternbeirat Gegrilltes verkauft sowie der Förderverein seinen Souvenirshop dem guten Zweck zur Verfügung gestellt und jedem und jeder unserer neuen ukrainischen Schüler*innen ein Behaim-Willkommens-T-Shirt geschenkt.

Neben der ideellen kann sich daher auch die finanzielle Bilanz des Tages sehen lassen: Durch die verschiedenen Aktionen floss ein Reinerlös von knapp 2500 Euro in die Spendenkasse, die unser Förderverein mittlerweile auf schier unglaubliche 4000 Euro aufgestockt hat! Was für ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität! Wer mithelfen möchte, auch noch die 5000er-Marke zu "knacken", darf seinen Beitrag gerne unter dem Verwendungszweck "MBG-Ukrainehilfe" auf das Konto unseres Fördervereins überweisen: IBAN: DE04 7605 0101 0011 9268 88. Über die konkrete Verwendung der Mittel werden wir hier auf der Homepage, auf der Facebookseite unseres Födervereins und in Elternbriefen weiter berichten.

Wir danken allen, die zum Gelingen des Willkommnes- und Begegnungstags beigetragen haben, und wünschen unseren neuen Behaimerinnen und Behaimern ein schnelles und gutes Eingewöhnen bei uns!

Herzliche Einladung zum Willkommens- und Begegnungstag

Auf Initiative der Klassensprecherversammlung haben sich letzten Mittwoch mehr als 30 Schüler*innen und Lehrkräfte zu einem Brainstorming getroffen, um Ideen für eine sinnvolle Unterstützung unserer neuen ukrainischen Mitschüler*innen, deren Familien und anderer Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen müssen/mussten, zu sammeln. Dabei sind so viele gute Vorschläge gekommen, dass wir uns spontan dazu entschlossen haben, am Samstag, dem 26.03.2022, von 10 bis 13 Uhr einen WILLKOMMENS- und BEGEGNUNGSTAG auf unserem Sportplatz bzw. im Neubau zu veranstalten, bei dem alle Mitglieder und Freunde der Behaimer Schulgemeinschaft eingeladen sind,

  • die Geflüchtete in ihre Familie aufgenommen haben oder sonst Kontakt zu ihnen haben, um sich mit anderen zu vernetzen,
  • die ihre Unterstützung und Solidarität mit den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, zeigen möchten,
  • aber natürlich auch unsere neuen Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine selbst, zusammen mit ihren Familien.

Es gibt Getränke, Kuchen, Gegrilltes und Fingerfood auf Spendenbasis, einen Spenden-Flohmarkt, Spiele für die Kinder und hoffentlich viele gute Gespräche. Um die Verständigung zu erleichtern, wäre es schön, wenn auch möglichst viele ukrainisch bzw. russisch sprechende Behaimer*innen dabei wären, aber natürlich funktioniert gemeinsames Essen, Trinken und Spielen ohne große Worte.

Bei dieser Gelegenheit können wir auch über die Einrichtung einer sogenannten „Willkommensgruppe“ am Behaim sprechen, ein Angebot für Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien, bei dem sie in einzelnen Fächern in Regelklassen hospitieren, teilweise aber auch ein eigenes schulisches Programm haben sollen. Wir sind gerade dabei, dieses Angebot „auf die Beine zu stellen“. Wer uns dabei in irgendeiner Form unterstützen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen!

Willkommen im zweiten Schulhalbjahr!

Das erste Schulhalbjahr 2021/22 liegt hinter uns – zum Glück weitestgehend im Präsenzunterricht, wenngleich mir hier sicher einige aufgrund eigener, z. T. langwieriger Betroffenheit von häuslicher Isolation oder Quarantäne sofort widersprechen möchten. Nein, von einem „normalen“ Schuljahr kann nicht die Rede sein – auch wegen der Hygieneauflagen, des Abstandhaltens und der Maskenpflicht in den Innenräumen. Dennoch fällt mein Zwischenfazit eher positiv aus, da die Schüler*innen, Lehr- und Verwaltungskräfte durch ihre Umsicht, Geduld und pragmatische Gelassenheit ihren Teil dazu beigetragen haben, dass wir die bisherige Infektionswelle ohne Schulschließung oder längere Klassenquarantänen überstanden haben. Wir bleiben vorsichtig, blicken aber zuversichtlich auf ein ereignisreiches zweites Schulhalbjahr, in dem aller Voraussicht nach wieder mehr außerunterrichtliche Aktivitäten möglich sein werden – mit einer „Abrissparty“ am Behaimtag und einer Projektwoche vor den Sommerferien als Höhepunkte. Freuen wir uns drauf!

Der Halbjahreswechsel bedeutet für uns heuer auch eine einschneidende personelle Zäsur. So hat Frau Bärbel Ansorge (Deutsch, Latein) am 18.02.22 ihre lange, engagierte Dienstzeit am MBG beendet und genießt seit einer Woche ihren Ruhestand mit Ehemann und Hund, bleibt uns aber im Herzen und sicher auch mit Tatkraft bei unseren Austauschwochen mit der Partnerschule in Airola erhalten. Wir danken ihr neben dem „normalen“ Unterricht für ihre jahrelangen Verdienste um unser Schülercafe, die Krafttanke, Ihre zupackende Art, wenn es um die Organisation von Schulveranstaltung ging und nicht zuletzt ihr großes Engagement in unserem Erasmus-Schulpartnerschaftsprojekt!

Nicht in den Ruhestand, sondern als Schulleiterin ans Gymnasium Hilpoltstein ist meine bisherige Stellvertreterin, Frau Sigrid Fehn, am vergangenen Montag gewechselt, nicht nur für mich persönlich, sondern für das gesamte Behaim ein großer Verlust – fachlich, pädagogisch und v.a. auch menschlich! So sehr ich ihr die Chance und spannende Aufgabe, die Entwicklung eine Schule als Schulleiterin zu moderieren und zu prägen, auch von Herzen gönne, so sehr wird mir ihr wertvoller Rat, ihre freundschaftliche Loyalität, ihr kreativer und gleichzeitig pragmatischer Optimismus fehlen! Wir wünschen den beiden langjährigen Kolleginnen ebenso Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Weg wie auch Frau Shimlin Hasan (E, Geo), die ihr Referendariat an ihrer Stammschule abschließen wird, sowie unseren Referendar*innen des Studienseminars 2021/23, die jetzt ein Jahr lang an verschiedenen Einsatzschulen in ganz Bayern wertvolle Unterrichtserfahrung sammeln können.

Die Abschiede haben natürlich Auswirkungen auf den Klassenunterricht wie auch auf unsere Schulleitungsarbeit. Durch die Zuweisung einiger neuer Lehrkräfte durch das Kultusministerium und die Rückkehr bereits vertrauter Gesichter kann der Unterricht auch weiterhin voll abgedeckt werden, jedoch wird die Funktionsstelle der stellvertretenden Schulleiterin bzw. des stellvertretenden Schulleiters erst zum neuen Schuljahr wiederbesetzt, weshalb wir die Schulleitungsaufgaben bis dahin zu dritt wahrnehmen werden. Wir wünschen allen neuen und zurückgekehrten Lehrkräften ein rasches (Wieder-)Eingewöhnen bei uns! 

Ihre Gabriele Kuen

P.S.: Wir sind auch in den Faschingsferien für Sie da. Sekretariat und Schulleitung sind per Mail und telefonisch erreichbar. Sie können täglich zwischen 10 und 12 Uhr auch persönlich vorbeikommen. Bitte rufen Sie dazu vorher an (0911-47491920), da die Schuleingänge i.d.R. verschlossen sind.

Start am 10.01.2022 mit Präsenzunterricht

Seit 10. Januar 2022 läuft der Unterricht nach den Weihnachtsferien wieder– zum Glück in Präsenz! Auch wenn der organisatorische Aufwand durch den zu erwartenden Anstieg an Infektionen auch bei Schüler*innen und Lehrkräften und die damit verbundenen Isolationen bzw. Quarantänen für Kontaktpersonen sehr hoch sein und von uns allen viel Flexibilität erfordern wird, freue ich mich, dass eine allgemeine Schulschließung zum jetzigen Zeitpunkt vermieden werden konnte. Die Folgen des Lockdowns im letzten Jahr haben gezeigt, wie wichtig die sozialen Kontakte und der direkte Bezug zu den Lehrkräften für die Kinder und Jugendlichen sind. Wir werden wie bisher alles daransetzen, die Schule zu einem möglichst sicheren Ort für die Schüler*innen und Lehr- und Verwaltungskräfte zu machen. Ich bitte alle Eltern, uns dabei zu unterstützen, indem sie ihr Kind bei auftretenden Erkältungssymptomen sicherheitshalber zuhause lassen und vor Wiedereintritt in der Schule einen PCR- bzw. Antigentest durchführen lassen. Weitere Informationen zu angepassten Hygienerichtlinien und Quarantänezeiten veröffentlichen wir, sobald wir einen neuen Rahmenplan vom Kultusministerium bzw. Anweisungen vom Gesundheitsamt bekommen haben. Wie immer erfolgt die Veröffentlichung umgehend auf der Startseite unserer Homepage und im Elternbrief am Wochenende.

Der Präsenzunterricht nun für alle Schülerinnen und Schüler – also auch die geimpften und genesenen – an einen gültigen Antigen- bzw. PCR-Test geknüpft. Das heißt, dass wir bei unserer routinemäßigen Selbst-Schnelltestung montags, mittwochs und freitags nun wieder alle Schüler*innen einbeziehen. 

Wir bitten alle Erziehungsberechtigten, uns unbedingt immer telefonisch oder per Mail an corona@martin-behaim-gymnasium.de über externe Testergebnisse zu informieren, sei es positive, die eine Isolation oder Quarantäne zur Folge haben, oder negative, die das Kind aus der Quarantäne entlassen.

Wir wünschen allen Behaimerinnen und Behaimern ein glückliches und weitgehend gesundes Jahr 2022, in dem wir uns Schritt für Schritt weiter der „Normalität“ im Schulalltag nähern. Wir halten an der Hoffnung fest, dass wir im Sommer unser letztes Behaimfest (“Abrissfest“) im und ums alte(n) Gebäude feiern, es würdig verabschieden und dann während der Übergangszeit im bisherigen BBS-Schulhaus unser neues Schulgebäude und -gelände voller Vorfreude kontinuierlich wachsen sehen!

Aktualisierte Hygieneregeln: 3G für alle

Gemäß der von der Staatsregierung beschlossenen verschärften Coronamaßnahmen gilt nun auf dem gesamten Schulgelände für alle – also auch für Eltern und externe Besucher*innen – die 3G-Regel. Deshalb bitten wir Sie, wenn Sie das Schulgebäude aus einem dringenden Grund betreten müssen, immer zuerst im Sekretariat vorbeizukommen, um Ihren 3G-Nachweis (vollständig geimpft, genesen oder aktuell getestet) vorzulegen. Sie bekommen einen Belegzettel, den Sie bitte auf Aufforderung vorzeigen, wenn Sie eine Lehr- oder Verwaltungskraft im Schulgebäude (außer offensichtlich auf dem direkten Weg vom Eingang zum Sekretariat oder zurück) darauf anspricht.

Wenn Sie Ihr Kind von der OGTS abholen, bleiben Sie bitte außerhalb des Neubaus, am besten sogar außerhalb des Schulgeländes. Wenn Sie den Neubau wegen eines Gesprächs mit den Betreuer*innen der OGTS betreten, legen Sie bitte ihnen den 3G-Nachweis vor, Sie müssen deshalb also nicht extra ins Sekretariat gehen.

Um in den nächsten Wochen die persönlichen Kontakte - soweit es geht-  zu minimieren, bieten wir an, dass die wöchentlichen Sprechstundentermine von Lehrkräften auch telefonisch oder per Videokonferenz über VISAVID stattfinden können. Rufen Sie also bei Gesprächs- bzw. Beratungsbedarf – wie immer – morgens im Sekretariat an, um sicherzugehen, dass die gewünschte Lehrkraft auch da ist, und vereinbaren Sie, in welcher Form das Gespräch geführt werden soll (per Telefon, über VISAVID -  dafür bekommen Sie einen Zugangslink -  oder doch persönlich unter Berücksichtigung der 3G-Regel).

Wir bitten die Erziehungsbrechtigten außerdem, das aktualisierte Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen zu beachten. Für Fragen rund um Corona (positive Testergebnisse, Quarantänevorschriften, Informationen für Kontaktpersonen etc.) verweisen wir Sie auf die Hinweise des Gesundheitsamts auf der Internetseite der Stadt Nürnberg sowie auf unsere schulinternen FAQs auf unserer neuen Homepage.

Elternsprechabend der 5. Klassen - Online-Buchung beendet

Wie Sie bereits der 1. Behaim-Info entnehmen konnten, findet der erste Elternsprechabend für die 5. Klassen am Dienstag, dem 16.11.2021, von 18.00 bis 21.00 Uhr statt. Aufgrund der aktuellen Situation wird er diesmal ausschließlich digital bzw. telefonisch stattfinden. Wer ein persönliches Gespräch mit einer Lehrkraft bevorzugt, nehme bitte die wöchentliche Sprechstunde wahr oder vereinbare per Mail einen individuellen Gesprächstermin. Diese Alternative empfiehlt sich auch bei tiefergehenden Problemen und ausführlichem Beratungsbedarf. Am Elternsprechabend sind die Sprechzeiten bei den Klassenleiter*innen und Fachlehrkräften auf jew. 10 Minuten beschränkt, damit möglichst viele Eltern das Gesprächsangebot wahrnehmen können. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis!

Bis Montag, 15.11.21, 13.00 Uhr konnten diejenigen von Ihnen, die bei unserem Elektronischen Informationssystem ESIS angemeldet sind, über ihre dort gespeicherte eMail-Adresse online Sprechzeiten buchen. Die Erziehungsberechtigten der 5. Klassen haben am Montag ein ESIS-Rundschreiben mit einer Anleitung und die Raumlinks für die Videogespräche erhalten. Diejenigen, die angegeben haben, lieber telefonieren zu wollen, werden von der gewünschten Lehrkraft zur vereinbarten Zeit angerufen. Bitte beachten Sie, dass manche Lehrkräfte die Sprechzeit ausschließlich per Telefon führen. Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem Rundschreiben vom gestrigen Montag. Die Eltern, die sich bei kurzfristig erkrankten Lehrkräften angemeldet haben, deren Sprechzeit heute leider entfallen muss, haben heute Nachmittag eine individuelle Mail mit dieser Info bekommen.

EInladung zum Elternsprechabend der 5. Klassen

Wie vor einigen Wochen bereits in der Behaim-Info angekündigt, findet am Dienstag, dem 16.11.2021, von 18.00 bis 21.00 Uhr unser Elternsprechabend für die 5. Klassen statt. Aufgrund der aktuellen Situation wird er diesmal ausschließlich digital bzw. telefonisch abgehalten. Wer ein persönliches Gespräch mit einer Lehrkraft bevorzugt, vereinbare bitte per Mail einen individuellen Gesprächstermin. Diese Alternative empfiehlt sich auch bei tiefergehenden Problemen und ausführlichem Beratungsbedarf.

Am Elternsprechabend sind die Sprechzeiten bei den Klassenleiter*innen und Fachlehrkräften auf jew. 10 Minuten beschränkt, damit möglichst viele Eltern das Gesprächsangebot wahrnehmen können. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis!

Ab kommendem Donnerstag, den 11.11.2021, 9:00 Uhr, können diejenigen von Ihnen, die bei unserem elektro­nischen Informationssystem ESIS angemeldet sind, über ihre dort gespeicherte E-Mail-Adresse online Sprechzeiten buchen. Folgen Sie dafür bitte dem Link auf der Startseite unserer Homepage www.martin-behaim-gymnasium.de, der ab Donnerstag dort zu finden sein wird. Der Online-Eintrag ist bis Montag, 15.11.2021, 13.00 Uhr möglich. Bei Problemen im Zusammenhang mit der Online-Buchung wenden Sie sich bitte telefonisch an unser Sekretariat (0911/4749190) oder per Mail an mbg@martin-behaim-gymnasium.de.

Bei den meisten Lehrkräften können Sie zwischen einem Telefongespräch oder einem Gespräch in unserem Virtuellen Klassenzimmer VISAVID wählen, bei einigen sind nur Telefonate möglich. Wenn Sie am Elternsprechabend teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte in der ESIS-Rückantwort zum Rundschreiben vom 8.11.21, ob Sie Video-Gespräche oder Telefonate bevorzugen.

Für das Videogespräch bekommen Sie jeweils zu Beginn Ihrer individuellen Sprechzeit von der jew. Lehrkraft per Mail einen Link, den Sie nur anklicken müssen, um das virtuelle Klassenzimmer „betreten“ zu können. Es funktioniert mit jedem internetfähigen Gerät, also auch mit einem Smartphone.

Wenn Sie ein Telefonat bevorzugen, wird die Lehrkraft Sie zu Beginn Ihrer individuellen Sprechzeit anrufen. Bitte geben Sie dazu in der ESIS-Rückantwort an, unter welcher Telefonnummer Sie an dem Abend zu erreichen sind. 

Das Behaim hat gewählt

Zwar dürfen die meisten Schülerinnen und Schüler noch nicht den Bundestag wählen, aber sie konnten es in der Woche vor dem offiziellen Wahlsonntag schon erproben. Von den 314 Wahlberechtigten der 10. bis 12. Jahrgangsstufen nahmen immerhin 240 diese Möglichkeit wahr, womit die Wahlbeteiligung bei 76,43 % lag.

Schritt für Schritt zu mehr Normalität

P-Seminar Erasmus im Amphitheater von Pompeji

Die ersten Schultage liegen hinter uns und wir freuen uns, dass wir wieder im vollen Präsenzunterricht sind. Und nicht nur das - wir haben bereits eine rundum gelungene Berlinfahrt der Q12 hinter uns - ohne coronabedingte Zwischenfälle. Ähnlich gut läuft gerade auch das Erasmus-Projekt im Rahmen des Schüleraustauschs mit unserer Partnerschule in Airola/Kampanien. Das P-Seminar Q12 von Frau Ansorge befindet sich gerade in Airola (bei Benevent), genießt die süditalienische Gastfreundschaft und erarbeitet mit den italienischen Partner*innen eine Ausstellung zum Thema "Bausteine eines gemeinsamen europäischen Hauses".

Das schöne Wetter am ersten Schultag hat es möglich gemacht, unsere 198 neuen Fünftklässler*innen mit ihren Eltern auf dem Sportplatz zu begrüßen - schon zu Schuljahresbeginn ein echtes Highllght! Wir wünschen ihnen, ebenso wie allen anderen neuen MBG-Schüler*innen und unseren neuen Lehrkräften ein schnelles Eingewöhnen bei uns am Behaim!

Noch in dieser Woche erhalten alle Erziehungsberechtigten per ESIS die ersten Behaim-Info 2021/22 mit allen wichtigen Infos zum Schulalltag, dem Brücken- und Wahlkursangebot sowie den Terminen im ersten Schullhalbjahr.

Ich wünsche uns allen ein möglichst "normales" Schuljahr 2021/22 - das letzte im alten Schulhaus!

Wir wünschen erholsame Ferien!

Nachdem nun auch die Verwaltungsarbeiten des vergangenen Schuljahr einigermaßen abgeschlossen und schon die ersten Vorbereitungen für das neue getroffen sind, verabschieden  auch wir (Schulleitung und Sekretariat) uns auch in die Sommerferien. Das Sekretariat bleibt von Montag, 16.08., bis Freitag, 27.08.21,  geschlossen. Die Schulleitung ist während dieser Zeit jeweils mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch und per Mail  erreichbar (also am 18. und 25.08.21).

Ab Montag, den 30.08.21, ist das Sekretariat dann wieder zwischen 8 und 14 Uhr besetzt. Im Lauf dieser vorletzten Ferienwoche erhalten die Schüler*innen und Erziehungsberechtigten dann auch alle notwendigen Informationen für die Ferienkurse und den Schulstart am 14.09.21.

Wir wünschen allen Behaimerinnen und Behaimern erholsame Sommerferien und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im September!

Behaimer*innen als Zeitzeug*innen

Am Behaim finden zur Zeit Dreharbeiten für das Haus der Bayerischen Geschichte statt. Dazu wurde in einem Klassenzimmer ein kleines "Studio" eingerichtet, in dem einzelne SchülerInnen aus allen Jahrgangsstufen zu ihren Erfahrungen mit der Corona-Pandemie im Schulalltag befragt werden. Denn unsere Behaimer sind bereits selbst Zeitzeugen und die Absicht hinter dem Projekt ist es, ihre Aussagen zu sammeln und für die Nachwelt zu veröffentlichen. Die fertigen Filmdokumente werden dann demnächst vom Haus der Bayerischen Geschichte online zur Verfügung gestellt. 

David Denninger



Vorschau auf die verbleibenden Schulwochen

Gute vier Wochen liegen in diesem Schuljahr noch vor uns – eine wertvolle Zeit zum Ankommen, Lernen, Wiederholen, Üben, Fragenstellen, Feedbackgeben und -einholen. Mal kein stressiges Schuljahresende mit vielen Leistungsnachweisen und Notendruck. Ja, vielleicht gewinnt die Schule als Lern- und Begegnungsort für viele unserer Schüler*innen wieder eine neue, wertvolle Bedeutung. 

Mittlerweile haben wir alle eingegangenen Rückmeldungen zu unserem Förderprogramm "gemeinsam.bruecken.bauen "ausgewertet und sind dabei, die Nachfrage durch ein entsprechendes konkretes Angebot zu decken. Sobald wir genügend eigene und externe Lehrkräfte gefunden haben, werden Sie ein Programm mit einzelnen Fachmodulen für die erste und mit mehrtägigen Kursen für die letzte Ferienwoche erhalten. Dafür können Sie Ihr Kind dann verbindlich anmelden, auch wenn Sie in der ersten Rückmeldungsphase noch nicht getan haben. Möglichweise ergibt sich für Ihr Kind die Notwendigkeit, einen Ferienkurs zu besuchen, auch erst aus den Ergebnissen der derzeit laufenden Lernstandserhebungen in den Kernfächern sowie aus dem persönlichen Feedbackbrief, den die Schüler*innen am 16.07.21 erhalten. Solange noch Plätze in den Kursen frei sind, können Sie Ihr Kind dann auch noch anmelden.

Das breite Brückenkursangebot wird bis zu den Sommerferien fortgeführt. Auch im kommenden Schuljahren werden wir diese mittlerweile bewährte und gut angenommene Fördermaßnahme anbieten.

In den verbleibenden Wochen bis zu den Ferien geht es nicht nur um Lernstandserhebungen und Wiederholungen, sondern auch um die Stärkung der Klassengemeinschaften. Deshalb warten wir mit unserem Wandertag auch nicht bis zur letzten Schulwoche, sondern veranstalten ihn schon in der übernächsten Woche am Donnerstag, dem 8. Juli. Denn heuer spielt der „offizielle“ Notenschluss keine so entscheidende Rolle wie sonst. Dafür gehen wir davon aus, dass wir die Schüler*innen in diesem besonderen Jahr auch noch nach Notenschluss zum Lernen aus eigenem Interesse motivieren können (die Hoffnung stirbt, wie wir wissen, zuletzt 😉).

Zu den geplanten Sonderaktionen und Fachexkursionen in einzelnen Jahrgangsstufen und Klassen bis zu den Sommerferien wurden bzw. werden Sie jeweils in eigenen Elternbriefen informiert (z. B. Spielefest in den 5. und 6. Klassen, Behaim-Triathlon).

Voller Präsenzunterricht ab 10.06.21

Wie schon im letzten Rundschreiben vom 04.06.21 gehofft, ist die 7-Tages-Inzidenz in Nürnberg nun 5 Tage lang unter 50 geblieben, sodass die Stadt Nürnberg voraussichtlich in Kürze bekannt geben wird, dass die Schulen ab morgen komplett in den Präsenzunterricht übergehen dürfen. Das bedeutet, dass morgen endlich wieder alle Klassen in voller Stärke im Haus haben. Lediglich die 9. Klassen absolvieren ihr Berufsorientierungsprojekt jeweils in halber Klassenstärke, wobei – anders als ursprünglich vorgesehen – die Gruppe A am Montag und Dienstag Präsenzunterricht in der Schule hat. Auch die Brücken- und Wahlkurse finden ab kommenden Montag zu den üblichen Zeiten statt.

Während des Unterrichts kann dann kein Mindestabstand eingehalten werden, allerdings achten wir, soweit es möglich ist, auf eine feste Sitzordnung. Bis auf Weiteres gilt auch die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske (selbstverständlich mit regelmäßigen Maskenpausen, v.a. draußen). In den Gängen und in den Pausenbereichen soll weiterhin der Mindestabstand eingehalten werden.

Die Selbst- Schnelltests laufen seit Montag (bzw. schon am Wochenende zuvor) problemfrei und bisher alle mit negativen Ergebnissen. Es wird sich hier schnell Routine einstellen. Morgen testen sich ab 7.45 Uhr nur die Schüler*innen der Gruppen B der Jgst. 5-8 und 10, alle anderen haben den Test heute schon absolviert. Er gilt bis einschließlich Freitag. Ab der kommenden Woche finden die Tests montags und mittwochs ab 7.45 Uhr jeweils im Stammklassenzimmer statt.

Im vollen Präsenzunterricht wird in der Regel der Unterricht in keiner Jahrgangsstufe mehr gestreamt. Ausnahmen bilden die Stunden, die schwangere Kolleginnen aus der Distanz halten. Sie unterrichten im Team-teaching jew. mit einer Lehrkraft vor Ort. Schüler*innen, die zum Schutz vorerkrankter oder schwangerer Angehöriger im Distanzunterricht bleiben möchten bzw. wegen der Verweigerung der Selbstschnelltestung gemäß eines Ministerratsbeschlusses vom 7.04.2021 derzeit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen, bearbeiten Aufgaben in MEBIS.

Wir freuen uns, dass wir damit einen weiteren Schritt zur Normalität gehen können. Schon seit Montag ist spürbar, wie sehr es die Kinder und Jugendlichen genießen, ihre Mitschüler*innen und Lehrkräfte wieder „live“ zu sehen – ein lange vermisstes Gefühl der Zusammengehörigkeit! Hoffen wir, dass es so erfreulich weitergeht!

 

Nachlese Projekttage - Teil 2

Nun ist auch Teil 2 der Präsentation über unsere Projekttage fertig. Diesmal geht es um "Mindful moments" und um "geheime Orte".

Toll, wie viele Schüler*innen sich auch an dieser Aktion beteiligt und sehr stimmungsvolle Aufnahmen beigesteuert haben. Wenn man sich jetzt auch noch bei jedem Foto vorstellt, dass es jeweils ein "mindful moment" war ...

Ein Fünftklässler hat sogar eine Powerpoint-Präsentation zu seiner Wanderung zum Hohlen Fels erstellt. Sie ist auf unserem MBG-Kanal als Film zu betrachten. Ein Achtklässler hat über die Impressionen seiner Projekttag-Ausflüge ebenfalls in einem Film zusammengetellt.  Beides absolut sehenswert!

Wer bisher noch nicht dazu gekommen ist, kann sich gern noch Teil 1 unserer Präsentation ansehen: Faschings-Schneefiguren und Haustier-Schneeparcours!

Unterstützungsangebote: Computertutoren - Mathegym

Vor einiger Zeit hatten wir unsere Idee vorgestellt, dass unsere Computertutoren (Schüler aus der 9.-11. Jgst.) beim Einrichten von PCs für den Distanzunterricht helfen. Da Letzteres jetzt offenbar ganz gut läuft, verlegen die PC-Tutoren ihr Angebot nun auf die Online-Beratung von Mitschüler*innen bei Computerfragen/-problemen aller Art, z. B.:

  • Was mache ich bei Verbindungs-, Bild- und Tonproblemen im Videounterricht?
  • Wie kann ich im Videounterricht ein Referat halten?
  • Wie kann ich in MEBIS eine Aufgabe bearbeiten und dem Lehrer abgeben?
  • Wie erstelle ich ein Referat mit Powerpoint?
  • Wie formatiere ich ein Handout für mein Referat?

Natürlich hat man das eine oder andere schon mal im Unterricht gelernt, aber vergessen. Die Computertutoren helfen gern. Einfach eine Mail schreiben an

computer-tutoren@martin-behaim-gymnasium.de

Die Initiative wird dankenswerter Weise finanziell durch unseren Elternbeirat unterstützt.

Apropos „finanzielle Unterstützung“: Unser Förderverein finanziert seit Jahren unsere Schullizenz für „Mathegym“, wofür wir ebenfalls sehr dankbar sind. Auf dieser Lern-Plattform gibt es viele gute Möglichkeiten individuell zu üben. Einfach auf „mathegym.de“  - Menüpunkt Registrieren - Formular "Als Schüler registrieren" online ausfüllen (bitte richtiger Name, email-Adresse!) - man erhält einen Aktivierungslink an die Email-Adresse --> Schullizenzkonto aktivieren. – Eine gute Ergänzung zu unserem breiten Brückenkursangebot!

Aktuelles


21.05.22 06:22

MBG-Schulsanis räumen ab

Erste Plätze unserer SSD-Teams beim diesjährigen Jugenrotkreuz-Schulhaus-Wettbewerb

24.04.22 17:00

Benvenuti a Norimberga

Airola zu Gast in Nürnberg vom 01. bis 07. April 2022

 

24.04.22 14:01

Teilnahme der 7C am Wettbewerb "Ech kuh-l"

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs "Ech kuh-l" haben wir, die Klasse 7C (2021/22), uns ausführlich mit dem Thema "Leguminosen" beschäftigt. Wenn du wissen möchtest, was das ist und was wir alles auf dem Gemüsebauernhof erlebt

27.03.22 08:34

Nach der 4. Klasse ans Behaim?

Wer beim Infoabend am 21.02.22 nicht dabei sein konnte, kann sich auf unserer neuen Homepage über das Schulprofil des Martin-Behaim-Gymnasiums informieren.

25.02.22 08:43

Wieder eine Jugend-forscht-Erfolgsmeldung!

Das Behaim ist mit vier Arbeiten angetreten und hat drei Preise "eingeheimst".

08.02.22 08:52

C’est gagné!

Unsere zehn teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe haben den ersten Preis beim Internet-Teamwettbewerb gewonnen.


 
Martin-Behaim Gymnasium - Schultheißallee 1 - 90478 Nürnberg - 0911 474919-0