Startseite     Schulleben     Fächer     Geschichte     Aktuelles     Museum im Koffer 2015

Geschichtsunterricht mal anders!

"Das war toll!" "Super!" "Genial!" "Hypercoooool!"
So oder so ähnlich lauteten die Reaktionen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nach ihrer ?Reise in die Steinzeit?. Am 18. Und 19. Dezember 2015 konnten die Schüler/innen der 6. Jahrgangsstufe des Martin-Behaim-Gymnasiums einen Eindruck davon gewinnen, wie die Vorfahren der Menschen vor tausenden von Jahren in der Steinzeit gelebt haben. Zu Gast waren dazu 3 Mitarbeiter des Nürnberger Kindermuseums, das in der Reihe "Museum im Koffer" versucht, den Kindern den Alltag der Menschen vor unserer Zeit durch praktische Erfahrung näher zu bringen.
So konnten die Schüler durch Bohren und Schleifen von Specksteinen sozusagen ?hautnah? erfahren, welche Anstrengung nötig war, um nur ein kleines Loch in einen Stein zu bohren. Auch die Herstellung von Speer- oder Pfeilspitzen durch das Zurechtschlagen von harten Feuersteinen kostete sehr viel Kraft und Zeit: ?Das Steinabschlagen war anstrengend?, so ein Schüler der Klasse 6d. Dennoch hat es den Schülern sehr gut gefallen. Auf die Frage, was ihnen am besten gefallen hat, antworteten viele Schüler: ?Das Arbeiten an den Specksteinen! Man braucht dafür aber auch Geduld!? Bei den Schülern kam auch sehr gut an, dass sie ?viele verschiedene Sachen machen und ausprobieren? konnten. Nach Meinung einer Schülerin der Klasse 6a war die Veranstaltung ?sehr spannend und abwechslungsreich. Man konnte viel lernen und alles selber ausprobieren.? Einige fühlten sich richtig in die Steinzeit zurückversetzt: "Man konnte sich fühlen wie in der Steinzeit." Neben den Steinarbeiten konnten die Schüler/innen kleine Tonfiguren herstellen oder kochen bzw. Getreide mahlen mit einem Mahlstein. Dabei sahen die Schüler, dass die Werkzeuge der Steinzeit auch funktionierten. Eine Schülerin berichtete mir, dass das Messer mit der Steinklinge genauso gut schneidet wie ein normales Messer, man müsse sich nur daran gewöhnen. So war der einzige Kritikpunkt vieler Schüler, dass sie zu wenig Zeit hatten, um wirklich alle Stationen auszuprobieren.
Außerdem wurde von den Schülern honoriert, dass sie durch das praktische Arbeiten einen ganz anderen Zugang zu dieser Epoche der Geschichte des Menschen erhalten haben, der so im normalen Geschichtsunterricht nicht zu vermitteln ist. Von daher sollte der Geschichtsunterricht ruhig "mal anders" sein!

Christina Mühlbauer

Schüler versuchen mit einem Holzbohrer einen großen Stein zu durchbohren
Die Herstellung von Pfeilspitzen ist ziemlich anstrengend
Schülerinnen mahlen Erdnüsse mit Steinen

Aktuelles


16.05.17 10:58

"Das Behaim wird bunt"

Hier finden Sie alles zum aktuellen Planungsstand sowie die Links zu den Doodle-Eintragslisten für die Mitarbeit beim Streichen und in der Krafttanke zur Verpflegung der "Streicher".

07.05.17 20:40

Azzurro ...

Die blaue Nacht und das Behaim wieder mittendrin!

05.05.17 15:23

Der InnoTruck zu Gast am MBG

Donnerstag, 1.6.2017, 15.15-17.30 Uhr

25.03.17 06:27

Poetry Slam am Behaim

Schon zum zweiten Mal freute sich das Behaim über den Besuch von Bas Böttcher.

03.03.17 08:19

Prüfungen zum Erhalt des DELF scolaire

Französisches Sprachzertifikat für 21 Schüler/innen

03.03.17 07:15

"Es geht darum, das Buch zu entmythifizieren ..."

Nachlese zum Vortrag "Das Buch 'Mein Kampf' als Thema im Unterricht"

02.03.17 07:34

Herausragender Erfolg beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Aurelio Alpagut aus der Klasse 6a konnte beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in der Kategorie „Schüler experimentieren – Fachbereich Chemie“ mit seinem Projekt „Der perfekte Milchschaum“ die Fachjury überzeugen und wurde Regionalsieger.


 
Martin-Behaim Gymnasium - Schultheißallee 1 - 90478 Nürnberg - 0911 474919-0