Navigation

Bereich:News

Login

für Eltern, Lehrer, Schüler

Anmelden
20.07.21 09:55 Alter: 8 days

AG "Schule ohne Rassimus - Schule mit Courage" setzt sichtbares Zeichen für Menschenrechte und Toleranz

 

Video zeigt Ausstellung zum NSU

Zum Vergrößern bitte auf die Abb. klicken.

16 Jahre ist die kaltblütige Ermordung Ismail Yasars an der Scharrerstraße nun her -

fast 21 Jahre sind vergangen seit den tödlichen Schüssen auf Enver Simsek an der Liegnitzer Straße, fast auf den Tag genau 20 Jahre seit dem Attentat auf Abdurrahim Özüdogru in seiner kleinen Schneiderei in der Südstadt - allesamt ermordet durch Mitglieder der rechtsextremen Terrorzelle NSU hier in Nürnberg.

Im November 2020 veröffentlichte Nordbayern.de einen kritischen Artikel zu den insgesamt drei NSU-Morden in Nürnberg, der sich mit der Frage beschäftigte, inwiefern Nürnberg hier eine adäquate, würdige Gedenkkultur habe.

Diesen Artikel besprachen wir mit Schüler*innen in unserer AG „SoR/SmC“ („Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“) und kamen überein, als Behaimer, als Südstadtgymnasium, ein Projekt zu diesem Thema zu machen, das aber nicht nur die Morde selbst zum Thema haben sollte, sondern weiter gefasst wurde; den Schüler*innen ging es auch um die Perspektive der Opferfamilien (gerade durch die Erfahrungen, die sie durch die Ermittlungen und den NSU-Prozess gemacht haben), die Frage nach den Hintermännern in Nürnberg und auch um die aktuelle rechtsextreme Szene, die durch die Taten von Hanau und durch das Phänomen ‚NSU 2.0‘ in der jüngsten Vergangenheit wieder sehr stark ins Blickfeld gerückt ist.

Aus diesem Projekt ist nach langer monatelanger Arbeit (gar nicht so einfach in Zeiten von Distanzunterricht!) eine kleine Ausstellung geworden, die wir am Donnerstag, 24.06.21 zusammen mit unserem „SoR/SmC-Paten“ Nasser Ahmed (Mitglied des Nürnberger Stadtrats und Nürnberger SPD-Vorsitzender) ganz in der Nähe unserer Schule, passend zum Anliegen, am Platz des Opfer des Faschismus, der Öffentlichkeit präsentieren wollen; unsere Schüler*innen wollen interessierten Nürnberger*innen ihre Rechercheergebnisse erläutern, mit den Menschen ins Gespräch kommen, so dass diese Taten nicht in Vergessenheit geraten und ein Bewusstsein entsteht für die Tatsache, dass rechtsextremes Gedankengut, rechter Hass und Terror nicht mit Mundlos, Böhnhardt und Tschäpe verschwunden sind – und dass man als Gemeinschaft zusammen stehen muss gegen Ausländerhass und Fremdenfeindlichkeit- auf jeden Fall tun wir das am Martin-Behaim-Gymnasium, im Herzen der ‚bunten Südstadt‘ und alle Bürger*innen dieser Stadt , die den Gedanken eines friedlich-toleranten Miteinanders leben.

Der Arbeitskreis hat mittlerweile auch ein Video zur Ausstellung produziert.

Peter Schuler & Christoph Wagner mit der AG „SoR/SmC“ am MBG


Aktuelles


13.07.21 07:37

Behaimerin holt zweiten Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen Englisch

Violetta Dick erzielt überdurchschnittliche Ergebnisse in Englisch

14.06.21 13:41

Insiderinfos aus dem Deutschen Bundestag

MdB Sebastian Brehm stellt sich den Fragen der 10. Klassen und der Q11

20.04.21 15:17

Toller Erfolg beim Landeswettbewerb "Jugend forscht"

Ivo Körner wird mit dem Sonderpreis "Klimaschutz" ausgezeichnet.

20.04.21 15:05

MBG-Schachspieler messen sich mit den Besten in ganz Deutschland

MBG-Team konnte sich für den Deutschen Schulteamcup qualifizieren und hat dabei beachtlich abgeschnitten!

06.03.21 14:32

2 Projekte - 3 Preise!

Erneut erfolgreiche Teilnehmer des MBG beim Regionalwettbewerb Jugend forscht. Ivo Körner wird Regionalsieger, Klim Kolschinskiy erzielt einen 2. Platz und ist zudem Gewinner eines Sonderpreises.

31.01.21 07:56

Deutsch-französischer Tag 2021

Auch wenn derzeit persönliche Begegnungen mit unseren französischen Freunden in Tours nicht möglich sind, grüßen wir sie herzlich anlässlich des deutsch-französischen Tags 2021...


 
Martin-Behaim Gymnasium - Schultheißallee 1 - 90478 Nürnberg - 0911 474919-0